15 Tipps zum Buchen von Unterkünften für die Motorradtour in Irland (oder anderswo)

Du planst eine Motorradtour nach Irland auf eigene Faust? Herzlichen Glückwunsch, Du hast eine super Entscheidung getroffen, Du wirst Irland lieben!

Du weißt schon, wann und wie lange Du in Irland sein wirst, wo Du hinfahren möchtest und was Du Dir ansehen möchtest – aber was noch fehlt sind die Übernachtungen?

Dann habe ich hier einige Tipps für Dich, wie Du Deine Übernachtungen am besten auswählen und buchen kannst.


Tipps und Tools zu Buchung von Übernachtungen für Deine Motorradtour in Irland:

1) Entscheide wie lange im Voraus Du buchen möchtest

2) Plane realistische Tagesstrecken

3) Wähle den Ort oder die Region für die Übernachtung grob vor

4) Wähle die bevorzugte Lage – City oder Ländlich

5) Wähle Dein Budget und Deinen Komfortanspruch – niedrig, mittel oder hoch

6) Wähle das Übernachtungs-Format: Hotel, B&B, Hostel oder Castle/Manor

7) Wähle die Leistungen, die Dir wichtig sind

8) Suche Dir infrage kommende Objekte in Google Maps aus

9) Suche Dir infrage kommende Objekte in booking.com aus

10) Suche Dir infrage kommende Objekte in airbnb.de (oder airbnb.com).

11) Prüfe die Verfügbarkeiten Deiner ausgewählten Objekte

12) Prüfe die Bewertungen für verfügbare Objekte

13) Vergleiche Fotos Deiner Buchungsplattform mit Google Street View

14) Entscheide wie / mit welcher Plattform Du buchen möchtest

15) Wähle die bevorzugte Zahlungsoption und buche Deine Unterkunft.


Zu 1) Entscheide wie lange im Voraus Du buchen möchtest

Gibt es in Deiner Planung noch Unsicherheiten, oder ist alles klar? Der Flug wird verschoben, die Covid-Reisebedingungen ändern sich, unvermittelt zieht eine Erkältung auf, Du möchtest länger als geplant in einer schönen Region bleiben, usw….

In jedem Fall ist es gut, wenn Du für den Fall der Fälle noch ein bisschen Flexibilität in Deinen Buchungen hast.

Wenn Du in der frühen oder späten Saison reisen willst, also von Anfang April bis Mitte Mai, oder von Ende August bis in den Oktober, brauchst Du vielleicht gar nicht zu lange im Voraus zu buchen. Dann finden sich gute Übernachtungsmöglichkeiten auch erst wenige Tage vor Anreise, oder sogar erst unterwegs.

Von Mitte Mai bis Ende August empfehle ich Dir Deine Übernachtungen vorher zu buchen. In diesen Monaten sind die Hotels und B&Bs gut gebucht und es kann nervenaufreibend und teuer werden, wenn man zu spät dran ist. Aber dann ist wichtig auf die Stornierungsbedingungen zu schauen: Wenn man bis ein oder zwei Tage vor Anreise kostenlos stornieren kann, ist das ein großer Vorteil.


Zu 2) Plane realistische Tagesstrecken

Motorradfahren in Irland bedeutet viele kleine wunderschöne enge und holperige Landstraßen zu fahren. Du wirst weniger Strecke machen als in anderen Ländern. 200-250 km sind oft ein guter Richtwert für eine Tagesstrecke in Irland.

Solltest Du doch mal überraschend früh am Hotel ankommen, kannst Du ja immer noch eine Schleife dranhängen. Wenn Du aber zu lange Tagesstrecken plant und dann am Mittag feststellst, dass der Großteil der Strecke noch vor Dir liegt, stresst Du Dich in Deinem Urlaub nur unnötig selbst.


Zu 3) Wähle den Ort oder die Region für die Übernachtung grob vor

Jetzt hast Du Deine Route mit realistischen Tagesstrecken grob geplant und zur Belohnung ergeben sich die Übernachtungsorte schon fast von selbst. Meist hast Du mehrere Möglichkeiten, aus denen Du schonmal eine „Wunschliste“ an Orten vorwählen kannst.


Zu 4) Wähle die bevorzugte Lage – City oder Ländlich

Abends noch ins Nightlife der Innenstadt stürzen, oder lieber ganz in Ruhe in einem kleinen B&B auf dem Berg übernachten, mit Fernblick aufs Meer? Die Wünsche sind verschieden – gut, wenn Du Dir über Deine Prioritäten schonmal Gedanken machst.

Wenn du gerne ruhig übernachtest, ist das Innenstadthotel in einer größeren Stadt wie Cork, Galway, Londonderry oder Belfast vielleicht nicht die beste Wahl – aber sicher gibt es auch schöne Übernachtungsmöglichkeiten am Stadtrand oder außerhalb.


Zu 5) Wähle Dein Budget und Deinen Komfortanspruch – niedrig, mittel oder hoch

Bei Übernachtungen gehört Irland sicher nicht zu den Billigländern. Umso wichtiger, dass Du Dir einen ungefähren Rahmen für Deine Buchungen setzt:

Übernachtungspreise in der Hauptsaison pro Nacht mit Frühstück für eine Person:

Ordentliche/Gute B&Bs liegen in der Hauptsaison zwischen 90-130€.

Ordentliche Hotels liegen dann etwa bei 120-140€.

Gehobene Hotels fangen bei 140€ an.

Hostels und einfache B&Bs kann man deutlich günstiger buchen, oft mit deutlichen Abstrich bei Komfort und Ausstattung.

Wer ohne Frühstück bucht, spart in der Regel 10-15 Euro pro Nacht. Ausserhalb der Städte ist es günstiger und ausserhalb der Hauptsaison ist deutlich günstiger.


Zu 6) Wähle das Übernachtungs-Format: Hotel, B&B, Hostel oder Castle/Manor:

Die klassische Form des Übernachtens in Irland ist das B&B. Gerade in ländlichen Regionen findest Du sehr hübsche kleine Häuser mit nur 4 oder 5 Gästezimmern, die oft von einem reizenden älteren Ehepaar mit viel Hingabe bewirtschaftet werden.

Du wirst sehr herzlich aufgenommen, bekommst Die besten Reisetipps von Einheimischen und wirst zum Frühstück am Morgen liebevoll und mehr als reichlich bekocht.

Du weißt zwar nicht so genau, wie Du in Deinem vollgestellten Zimmer mit mindestens 20 Plüschkissen Dein Motorradgepäck unterbringen sollst, aber Du erlebst die schönste Gastfreundschaft, an die Du Dich noch lange erinnern wirst.

Die Kehrseiten: Du solltest zu „zivilen“ Uhrzeiten anreisen, keinesfalls spät in der Nacht. Vielleicht bestätigst Du Diene Buchung auch noch mal telefonisch, um sicher zu gehen, dass alles klappt und am besten hast Du genügend Bargeld dabei, falls die Kartenmaschine oder das WLAN heute wieder nicht funktionieren.

Wenn Du eine professionelle Abwicklung bevorzugst, und eine Rezeptions, die rund um die Uhr verfügbar ist, dann gehst Du besser in ein gutes Hotel.

Und wenn Geld keine große Rolle spielt, dann gibt es in Irland auch die schönsten Herrenhäuser, Schlösser und Estates, wo Du herrlich luxuriös übernachten kannst.

Für alle „Normalsterblichen“ unter uns noch ein Tipp: Gönne Dir doch ein oder zwei wirklich tolle Unterkünfte und schone Dein Budget an anderen Tagen mit günstigeren Übernachtungen – der Mix macht`s!


Zu 7) Wähle die Leistungen, die Dir wichtig sind

Die aus meiner Sicht wohl wichtigste Leistung, ist die Möglichkeit kostenlos zu stornieren.

Ein Bad Ensuite ist bei älteren B&Bs und kleinen Hotels nicht immer dabei, manchmal ist auch ein Wannenbad, oder ein separates Bad auf dem Flur. Also aufpassen, dass Du das richtige Zimmer auswählst.

Ob Du einen Fernseher, eine Minibar oder ein Fitnessstudio brauchst – schreibe die Dinge, die dir wichtig sind auf Deine Wunschliste.


Zu 8) Suche Dir infrage kommende Objekte in Google Maps aus

Am Ende eines langen Tages, in dicken und möglicherweise nassen Motorradklamotten, hast Du wahrscheinlich keine Lust mehr auf eine Wanderung mit 4 Stück Gepäck??? Ich auch nicht, deshalb achte ich peinlich genau darauf, dass die Unterkunft Parkplätze direkt am Haus hat.

Auf dem Land ist das kein Problem, aber bei manchem Stadthotel entpuppt sich die angepriesene Tiefgarage als erstens aufpreispflichtig und ist dann auch noch zwei Häuserblocks entfernt. Wie findest Du das heraus? Sieh dir die Luftbildaufnahmen in Google Maps an, dort erkennst Du Parkplätze und die unmittelbare Umgebung des Hotels sehr gut. Liegt direkt nebenan ein Industriegebiet, eine Bahntrasse oder die Autobahn?

Das kannst Du mit der Google Maps Satelliten Ansicht sehr leicht überprüfen.


Zu 9) Suche Dir infrage kommende Objekte in booking.com aus

Booking.com ist eine Plattform, die in Irland extrem weit verbreitet ist. Man kommt kaum daran vorbei und sie funktioniert auch gut. Suche die vorausgewählten Objekte heraus, sieh Dir die Fotos and und verschaffe dir einen Eindruck über Verfügbarkeiten, Ausstattungen und Preise. Und die Stornierungsregeln durchlesen!


Zu 10) Suche Dir infrage kommende Objekte in airbnb.de (oder airbnb.com).

Eine Alternative zu Booking.com ist Airbnb. Auch diese Plattform ist in Irland sehr verbreitet.  


Zu 11) Prüfe die Verfügbarkeiten Deiner ausgewählten Objekte zu Deinen Daten

Beide Plattformen zeigen Dir direkt an, ob zu Deinen Daten Zimmer in den ausgesuchten Hotels /B&Bs zur Verfügung stehen und zu welchen Preisen.

Gib aber nicht gleich auf, wenn es keine Verfügbarkeit gibt. Oft geben die Hotels nicht alle Kontingente an booking.com und wenn Du auf der Hotel-homepage buchst, oder dort anrufst, bekommst Du oftmals doch noch ein Zimmer.


Zu 12) Prüfe die Bewertungen für verfügbare Objekte

Bewertungen findest Du auf den Buchungsplattformen und z.B. bei Tripadvisor oder bei Google Maps. Vorsicht, die reine Bewertungszahl (z.B. eine 8,7 bei booking.com) ist nicht immer aussagekräftig. Lies auch einige der Gästekommentare und mache dir ein Bild, ob sie dir zusagen.


Zu 13) Vergleiche Fotos Deiner Buchungsplattform und der Hotel-website mit Google Street View

Das Internet ist geduldig. Die wunderschönen Fotos auf der Hotel-website sind 20 Jahre alt und in Google Street View oder Google Maps Fotos sieht das ganz anders aus – passiert selten, aber kann passieren.

Genauso wie die benachbarte Bahntrasse oder die Autobahn in der Selbstdarstellung als „verkehrsgünstige Lage“ wiederzufinden ist – einfach mal in Google Maps Satellitenansicht überprüfen.

Übrigens: Das Herrenhaus auf dem Titelbild ist gar kein Hotel, sondern Mount Stewart House & Gardens in Nordirland - und es ist wunderschön zu besichtigen!


Zu 14) Entscheide wie / mit welcher Plattform Du buchen möchtest

Jeder hat seine Präferenzen und wenn Du einer Plattform mehr vertraust als einer anderen, dann ist das für Dich richtig.


Zu 15) Wähle die bevorzugte Zahlungsoption und buche Deine Unterkunft.

Bei den Zahlungsoptionen gibt es meist die Möglichkeit direkt zu bezahlen, oder erst in der Unterkunft. Bei der Direkt-Zahlen-Option sind die Preise meist besser – aber prüfe, was das für die Stornierbarkeit bedeutet.

Bei den Zahlungsmöglichkeiten gibt es von Paypal über Kreditkarte und Bankeinzug bis Google Pay und Apple Pay meist mehrere Möglichkeiten. In der Regel wird die Buchung über Deine Kreditkarten-Daten abgesichert, unabhängig von der Zahlweise. Wenn Du noch keine Kreditkarte hast, solltest Du für Deine Reisen bald eine beantragen.


Schlusswort:

Ja, ich gebe es zu, das klingt alles sehr kompliziert, muss das denn sein? Keine Sorge, es wird Dir schnell in Fleisch und Blut übergehen und dauert dann nicht länger, als diesen Text zu lesen.

Ich interessiere mich selbst nicht sehr für Übernachtungen, Hotels oder B&Bs. Die schöne Motorradroute ist mir viel wichtiger und die plane ich auch viel lieber.

Aber ein langer Motorradtag kann auch anstrengend sein. Und danach sind eine gute Dusche, ein tiefer Schlaf und ein gutes Frühstück genau das, was Du brauchst, um am nächsten Tag wieder erholt und hoch motiviert aufs Motorrad zu steigen.

Nimm dir etwas Zeit zum Aussuchen und Buchen Deiner Unterkünfte, und Du wirst Deinen wohlverdienten Urlaub noch viel mehr genießen!


Ulrich Knüppel-Gertberg, Januar 2022

Bildnachweis: easycruiser.tours

Quellen: Google Maps, www.booking.com, www.airbnb.de


Zur Motorrad Vermietung in Irland hier klicken





Zurück zur Blog-Übersicht - hier klicken